Sanierungsarbeiten am U Bahnhof Bismarckstraße dauern noch bis 2020 an

Seit 2015 wird der U Bahnhof Bismarckstraße saniert. Die Sanierungsarbeiten dauern insofern länger als üblich, da nur nachts unter der Woche gearbeitet werden kann. Dafür wurde und wird der wichtige Verkehrsknotenpunkt nicht zeitweilig vom Netz genommen. Das ist sinnvoll und gut für die Fahrgäste. Trotzdem war es Zeit nachzufragen, wann die Sanierungsarbeiten fertig sind und somit wieder eine hohe Aufenthaltsqualität auf dem U Bahnhof hergestellt ist. Das wir erst 2020 der Fall sein.

Pressemitteilung zur Wiedereröffnung der Lietzenseebrücke

Die Unterführung an der denkmalgeschützten Lietzenseebrücke ist seit Ende Juli 2017 aus Sicherheitsgründen für Passanten gesperrt, da in Folge von Schäden ein Abbrechen der Natursteinbrüstungen nicht ausgeschlossen werden kann.

Der Senat hat nun in einer erneuten schriftlichen Anfrage Nr. 18/15489 (Eingang der Antwort 16.7.2018) mitgeteilt, dass mit einer behelfsmäßigen Wiedereröffnung durch ein Schutz- und Traggerüst Ende September 2018 zu rechnen sei.

SommerRadTour 2018

Im August und September begebe ich mich auf meine politische SommerRadTour 2018. Unterwegs spreche ich bei unterschiedlichen Gelegenheiten und an unterschiedlichen Orten sowohl mit Bürgerinnen und Bürgern als auch mit Gewerbetreibenden aus Charlottenburg-Wilmersdorf über aktuelle regionale Themen.

Alleinerziehende stärken: Reform des Unterhaltsvorschusses wirkt

Am 1. Juli 2017 wurde das Unterhaltsvorschussgesetz unter Federführung des SPD-geführten Familienministeriums erneuert. Nun bringt die neue Familienministerin Franziska Giffey den Bericht zur damaligen Reform ins Kabinett ein. Es zeigt sich nun, dass die damalige Reform Alleinerziehende gestärkt hat. Allein innerhalb eines Jahres wird nun für 300.000 Kinder mehr Unterhaltsvorschuss gezahlt.

Helfen Sie mit beim Gießen

In Berlin ist es trocken wie schon seit Jahren nicht mehr. Vor allem die Straßenbäume brauchen dringend Wasser. Der Senat stellt den Bezirken dafür 600.000 Euro zur Verfügung. Doch auch Bürgerinnen und Bürger können ihren Beitrag dazu leisten. Zum Beispiel mit einem Eimer Wasser pro Woche, mit dem Sie den Baum vor Ihrer Haustür gießen. Der BUND hat hierzu aufgerufen und ich mache selbstverständlich mit.

Einigung auf einen neuen studentischen Tarifvertrag

Es ist sehr erfreulich, dass sich Gewerkschaften und Berliner Hochschulen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt haben. Studentische Beschäftigte erhalten sofort eine Lohnsteigerung von 12%, die sich bis 2022 weiter steigert. 2001 wurde der Tarifvertrag für studentische Beschäftigte geschlossen. Dieser Tarifvertrag ist eine Erfolgsgeschichte Berlins, da es in nur wenigen anderen Bundesländern Tarifverträge gibt.

Filmabend im Kiez-Büro mit anschließender Diskussion

Ich lade Sie herzlich ein zum Filmabend in meinem Kiez-Büro. Gemeinsam mit der Filmemacherin und rbb Abendschau-Moderatorin Nadya Luer werden wir den Film "Zwischen zwei Welten" sehen und anschließend diskutieren.

Freitag, 06.07.2018 - 18:30

»Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen« Vortrag und Diskussion mit Fabian Scheidler

Vortrag und Diskussion mit Buchautor und Dramaturg Fabian Scheidler. Breitet sich wirklich weltweit immer mehr Chaos aus? Fabian Scheidler meint: „Der Klimawandel wird zur Realität, die Weltwirtschaft bewegt sich zwischen Stagnation und Crash, immer mehr Staaten zerfallen oder stehen vor dem Bankrott, während die UNO die größten Fluchtbewegungen registriert. Diese Krisen bringen die traditionellen politischen Systeme, die keine angemessenen Antworten darauf finden, in Bedrängnis und führen zu weltanschaulichen Verwerfungen.

Freitag, 29.06.2018 - 20:00

Am Wochenende startet die 44. Berliner Seniorenwoche: Altern gestalten

“Altern gestalten” ist das Motto der 44. Berliner Seniorenwoche, die am 23. Juni beginnt. Ich verstehe das Motto “Altern gestalten” als Auftrag an die Politik. Der demografische Wandel bedingt, dass wir die Politik weiter auf eine älter werdende Gesellschaft ausrichten. Lokale und häusliche Pflegeangebote müssen stetig ausgebaut werden, Beratungsstellen geschaffen werden und die Mobilitätsangebote erweitert werden.