Willkommen auf meiner Website

Herzlich Willkommen auf meiner Website und vielen Dank für Ihr Interesse an meiner politischen Arbeit. Hier finden Sie Informationen über meine Arbeit im Parlament (Abgeordnetenhaus) des Landes Berlin, über mein Engagement in meinem Wahlkreis und in meinem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, über Veranstaltungen und Angebote in meinem Wahlkreisbüro, über meine politischen Themen und Projekte und über meine Person.

Das Flussbad Berlin zum Fließen bringen

Am 30. November haben wir im Plenum mit 136 von 160 Stimmen beschlossen, die Realisierung des Projekts "Flussbad Berlin" auf den Weg zu bringen. Der Senat wird nun die Voraussetzungen dafür schaffen, dass alle erforderlichen Genehmigungen für einen Betrieb in die Wege geleitet werden. So kann eines Tages der Traum -wenigstens in einem kleinen Abschnitt der Spree- baden zu können, Wirklichkeit werden. Schwimmen mitten in Berlin vor einer historischen Kulisse. Ich helfe gerne mit.

Probleme mit Behörden? Nutzen Sie die Möglichkeiten des Petitionsausschusses - einfach online

Entscheidungen von Behörden oder Einrichtungen des Landes Berlin können falsch, unangemessen oder unverständlich sein. Manchmal lassen sie auch zu lange auf sich warten. In diesen Fällen haben Sie die Möglichkeit, sich an den Petitionsausschuss zu wenden. Er prüft Ihre Beschwerden und Vorschläge und vermittelt, in dem er die Prüfung an die Behörde weiterleitet.

Partizipation - mein.berlin.de heißt die neue Beteiligungsplattform der Berliner Verwaltung

Auf dieser neuen website können Sie bedienungsfreundlich und direkt Vorschläge für ihre wichtigen Anliegen machen. Von großen Zukunftsfragen wie dem Stadtentwicklungsplan Wohnen über Vorschläge zur Verwendung der Haushaltsmittel der Bezirke bis zu konkreten kleinen Vorhaben wie dem Bau einer Schaukel auf einem Spielplatz können Sie darunter Ihre Anliegen vorschlagen und die Verwaltung nimmt Stellung.

20. November 2017 - Partizipation: Nehmen auch Sie am Stadtforum teil

Der Wohnungsmarkt in Berlin ist angespannt, Wohnungsneubau ist erforderlich. Daher wird derzeit der Stadtentwicklungsplan (StEP) Wohnen aktualisiert. Dies beinhaltet die Neufassung der Leitlinien und die Weiterentwicklung der räumlichen Anforderungen im Wohnungsbau.

Das Thema des Stadtforums lautet: Wohnen! Das brauchen wir: 194.000 Wohnungen bis 2030

Beim Stadtforum können alle Berlinerinnen und Berliner mitdiskutieren. Vor Ort, aber sie können auch schon ab dem 1.11.2017 unter www.mein.berlin.de Ihre Positionen formulieren.

Diskutieren Sie mit.

Montag, 20.11.2017 - 18:00

0178 523 58 38 - Bitte speichern Sie diese Telefonnummer in Ihrem Handy: Sie können damit Leben retten

Seit dem 1. November läuft die Kältesaison. Das heißt, der Kältebus der Berliner Stadtmission ist wieder ab 21 Uhr über die Nacht unterwegs. Der Kältebus sucht hilflose Obdachlose auf und bringt sie zu einem sicheren Übernachtungsplatz. Für den Kältebus setze ich mich seit Jahren ein.

Der Zwischenbericht steht: Fortschreibung des Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030

Der Stadtentwicklungsplan Wohnen muss aktualisiert werden. Der Grund ist relativ simpel. Der Bedarf an neuen Wohnungen ist gestiegen. Bis zum Jahr 2030 braucht Berlin 194.000 Wohnungen. Diese Wohnungen brauchen Flächen. Hier gab es eine fundierte Analyse mit den Bezirken, um Flächen zu identifizieren. Dazu zählen größere Bauflächen genauso wie kleinere Potenziale, z.B. Baulücken, Dachgeschossausbauten, Aufstockungen, Ergänzungsbauten usw.