Das Wohnungstauschportal der Landeseigenen ist online

Wohnungstauschportal Radziwill Landeseigenen SPD

Das digitale Wohnungstauschportal der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND sowie WBM startet - erreichbar unter www.inberlinwohnen.de
600.000 Mieterinnen und Mieter, die in einer städtischen Wohnung wohnen, können nun ihre Wohnung tauschen.

Gründe für einen Wohnungstausch sind z.B., dass eine Verkleinerung für alleinlebende oftmals Sinn macht, wenn die Kinder aus dem Haus sind. In diesem Haushalt ist die Miete oft durch einen alten Mietvertrag relativ gering, die Nebenkosten für Heizen, etc. aber hoch. Ein Umzug lohnt sich oft in eine kleinere Wohnung nicht, weil neue Mietverträge oft teurer sind.

Die Kaltmieten bleiben bei einem Tausch unverändert: es gilt immer die zuvor gezahlte Kaltmiete

Der Clou an der Wohnungstauschbörse ist: Mieterinnen und Mieter behalten ihre Kaltmiete in der neuen Wohnung und sparen Nebenkosten. So kann oftmals ein Generationenwechsel gelingen, denn in die alte, größere Wohnung kann dann eine Familie einziehen, die Platz braucht.

Der zweite Clou ist, dass ein Tausch über verschiedene Wohnungsgesellschaften möglich ist. Das bedeutet: auch wenn Sie z.B. in einer Wohnung der Degewo wohnen, können Sie mit einer Mietpartei, die in einer HOWOGE Wohnung wohnt, z.B. tauschen.