Ab 1. August: Schülerticket günstiger. Kinder fahren mit Berlinpass kostenlos im Nahverkehr.

Berlinpass Schülerticket 21,80 günstiger Ülker Radziwill Charlottenburg Bahn S-Bahn sozial

Die rot-rot-grüne Koalition macht Berlin sozialer. Für Schülerinnen und Schüler sinkt nun das Schülerticket für den Tarifbereich AB auf 21,80 Euro pro Monat (bisher 29,50 Euro). Im Abonnement sinken die Kosten sogar auf 17 Euro pro Monat. Kinder und Jugendliche, die Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) haben, können ab jetzt mit dem Schülerticket „berlinpass-BuT“ in Berlin kostenlos Bus- und Bahnfahren. Das Land Berlin übernimmt die Kosten für die Entlastung der Familien und zahlt einen Ausgleich an die Verkehrsunternehmen.

Dazu erkläre ich als sozialpolitische Sprecherin meiner Fraktion: "Es ist erfreulich, dass alle Haushalte mit Kindern von dieser Vergünstigung profitieren werden. Besonders wichtig erscheint mir, dass Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Haushalten nun kostenlos mit dem Berlinpass fahren dürfen. Das erhöht die Teilhabechancen der Kinder und Jugendlichen. Das ist mir ein Grundanliegen meiner politischen Überzeugen: Gleiche Teilhabe für Alle!

Hier finden Sie Informationen zu weiteren Veränderungen:
Die Nutzung des Schülertickets wurde deutlich vereinfacht. Die bisherige Kundenkarte entfällt. Wer die Schüler-Monatskarte am Automaten oder in der Verkaufsstelle erwirbt, muss auf dem Wertabschnitt nur noch das Geburtsdatum eintragen. Der Wertabschnitt gilt dann zusammen mit dem gültigen Berliner Schülerausweis I als Fahrausweis. Wer ein Abonnement beantragt, erhält die Fahrtberechtigung auf einer VBB-fahrCard. Wer den „berlinpass-BuT“ besitzt, muss sich bei seiner Leistungsstelle einen VBB-Aufkleber beschaffen, der ab 1. August als Fahrausweis gilt.