Schlusslicht Berlin? Nein, Berlin ist bundesweit spitze in der Arbeitsmarktintegration Langzeitarbeitsloser

Ülker Radziwill Arbeitsmarkt Arbeit Arbeitslosigkeit Berlin Aufschwung spitze

Die Bundesagentur für Arbeit hat neue Zahlen veröffentlicht zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt. Die Zahlen sind bundesweit alarmierend. In 15 Bundesländern steigt die Dauer des Bezugs von Arbeitslosengeld II und liegt jetzt durchschnittlich bei 629 Tagen. Das sind 74 Tage mehr als 2011. Einzig in Berlin hat sich die Dauer verkürzt. Hier beträgt die durchschnittliche Dauer von Arbeitslosigkeit 448 Tage, das heißt sie hat sich nur in Berlin verringert und zwar um 15 Tage. Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Dauer von Arbeitslosigkeit so kurz wie in Berlin. Berlin ist somit in zweifacher Hinsicht spitze.

Berlins Spitzenplatz ist kein Grund zu feiern

Als Mitglied des Ausschuss Arbeit, Integration und Soziales geben mir diese Zahlen keinen Grund zum Feiern. Zwar ist auch die Zahl von ALG-II-EmpfängerInnen in Berlin von 188.598 auf 145.294 in den letzten fünf Jahren gesunken, aber trotzdem besteht noch viel Luft nach oben. Als Koalition können wir mit dafür sorgen, dass wir in Berlin weiter vorankommen. Die Jugendberufsagenturen sind ein erster wichtiger Schritt, den wir umgesetzt haben. Trotzdem können wir das Potential Langzeitarbeitsloser weiter ausschöpfen, z.B. indem wir Alleinerziehende, die oft von Langzeitabreitslosigkeit betroffen sind, besser beim (Wieder-)einstieg in den Beruf unterstüzen. Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge können wir die Arbeitsmarktintegration Langzeitarbeitsloser zum Kriterium machen. Und auf der Bundesebene werden wir eine Initiative starten, mit der bessere gesetzliche Voraussetzungen geschaffen werden für die erfolgreiche Integration Langzeitarbeitsloser in den 1. Arbeitsmarkt.

Die beste Prävention gegen Arbeitslosigkeit sind unbefristete, gute Arbeitsverträge

Im öffentlichen Dienst und in landeseigenen Unternehmen wird es in Zukunft keine sachgrundlos befristeten Arbeitsverträge geben. Das haben wir im letzten Plenum vor der Sommerpause beschlossen. Ich freue mich über diesen Schritt: So geht das Land Berlin mit gutem Beispiel voran und ich begrüße jede Nachahmung aus der Wirtschaft außerordentlich. Von sinkenden Sozialausgaben für Langzeitarbeitslose profitieren am Ende alle.